Sonntag, 13. Januar 2013

Vanillezucker selber machen

Schon lange wartet dieser Beitrag auf seine Veröffentlichung. 
Irgendwie war er zwischen all den anderen vorbereiteten Post's unter gegangen. Als ich heute meinen Vanille-Rohrzucker aus dem Schrank holte, fiel er mir dann wieder ein:

Schon seit langem kaufe ich keinen Vanillezucker mehr, beinhaltet dieser doch eigentlich nur künstliches Vanillearoma, das als Nebenprodukt bei der Papierherstellung aus Holz gewonnen wird. 
Wenn möglich mag ich es immer lieber natürlich und einfach.
Und was ist einfacher als eigenen Vanillezucker zu machen?
Wenn man die Vanilleschoten nicht grad im Supermarkt kauft, auch gar nicht teuer! Meine Vanilleschoten bezieh ich übrigens hier bei Madavanilla. Absolut empfehlenswert! Bevor ich die Piment d'Espelette selbst angebaut habe, hatte ich die Flocken auch von dort.


Ab und zu braucht man für Dessert's, Kuchen, Liköre und vieles mehr immer mal wieder eine Vanilleschote. Mal ganz, mal nur halb, mal nur das Mark, ...
wegschmeißen muss man die Schoten nach Gebrauch aber nicht.
Selbst wenn sie monatelang mit anderen Früchten im Alkohol lagen oder in Milch gekocht wurden, wasch ich sie einfach ab und lass sie auf einem Küchenpapier trocknen.
Am einfachsten füllt man Zucker in ein großes Glas und steckt die Vanilleschoten hinein. Natürlich kann man auch das Mark mit ins Glas geben, wobei man das ja wirklich meistens braucht. Ab und zu mal umschütteln. Der Zucker nimmt das Aroma echt schnell an. Da meine Gläser leider nicht all zu groß sind, füll ich sie nach Gebrauch gleich wieder auf und hab so immer viel frischen, wunderbar duftenden Vanillezucker.
Den Vanille-Rohrzucker kann ich übrigens gut empfehlen, hmmmm =)
Den würd ich nicht mehr missen wollen! =)



Ich bin übrigens nicht die Einzige. Ich hab in den letzten Monaten, wenn nicht sogar 2-3 Jahren ganz oft in verschiedenen Blogs gelesen, dass der Vanillezucker genau auf diese Art gemacht wird. Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis entdecken immer mehr die Weiter- oder Wiederverwertung der Vanilleschoten. =)

Kommentare:

  1. Gute Idee auch den Rohrzucker zu aromatisieren, bisher hab ich nur den normalen Staubzucker mit den Schoten versetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Vanille-Rohrzucker hab ich selbst erst seit ca. 1 Jahr.
      Lohnt sich aber auf jeden Fall! =)

      Viele Grüße

      Löschen
  2. moin, moin Sarah,

    das man Vanillezucker selber machen kann habe ich schon oefters gelesen. Aber erst nach Deinem Beitrag habe ich so richtig Lust dazu es auch mal auszuprobieren!!!!
    Liebe Grueße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt ausprobieren sag ich dazu nur ;)

      Liebe Grüße =)

      Löschen